this week in review: Japanische Kurzfilme, Feministisches Arbeits Kollektiv

Am Donnerstag zeigten Klaus Erich Dietl und Steffi Müller im Florida einige sehr spannende Kurzfilme von Künstlern aus Sapporo, die sie bei ihrer kürzlichen Reise kennenlernen konnten. Neben Diskussionen über das Neubauten-Konzert im Haus der Kunst (bin nach drei Stücken gegangen) und die Geniale Dillettanten-Ausstellung gab es Sojabohnen.

Samstag präsentierte das Feministische Arbeits Kollektiv (FAK) mit Ursprung in Karlsruhe das erste Magazin ‚Body of Work‘, auch im Florida, mit einer kleinen Performance. Empfehlenswert und vorbestellbar, ging am Freitag in Druck. Unter anderem ein Interview mit Michaela Mélian, aber auch der Rest der 180 Seiten ist hochinteressant gefüllt.

IMG_20150702_205304 IMG_20150702_212027 IMG_20150702_213232 IMG_20150702_214036IMG_20150704_161923IMG_20150704_163324IMG_20150702_200737IMG_20150702_203905