Tag Archiv für noise

Sonytagartony Summer Gigs

Sonytagartony plus Steve ‚Robodrums‘ Robotnik beim Noise Mobility Festival, dazu 1. Juli Nürnberg und 2. Juli München Orangehouse (beide mit Black Pus)

morgen: Krach

Wald bearb

Noisy 13: Svartvit+She Destroys Hope

Gestern mal wieder ein Konzert im Keller der Galerie/Halle Lothringer 13. Harscher Noise mit She Destroys Hope aus München, der sogar mir sofort die Earplugs in die Gehörgänge trieb (toll!), die Behringer-Tretminen aufgerissen mit Feedbacks bis Anschlag. Danach Svartvit aus Holland mit Black Metal-inspiriertem Noise mit Piezosäge und Geschrei. Ebenfalls top. Bilder demnächst auf flickr. Zwei kleine hier mal, ansonsten bitte diese tollen Leute supporten, Links im Anhang.

IMG_2768 IMG_2771

 

https://www.facebook.com/svartvitnoise
http://svartvit.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/SheDestroysHope

https://www.facebook.com/pages/lothringer13laden/111637927738?fref=ts

Die Hölle friert zu: Antifun Arkestra-LP erscheint, Release-Show diesen Donnerstag

Am Ende habe ich es selber kaum geglaubt, als ich die Platte endlich in den Händen hielt, über ein Jahr nachdem wir sie bei mir im Studio aufgenommen haben (Am elften September 2011, um genau zu sein). Kollaps Records Nummer 69, Doppel-LP, aufwändig gedrucktes Booklet, und bohrt einem tüchtig die Hirnwindungen durch. Diesen Donnerstag spielt das Antifun Arkestra zur Feier des Anlasses im Import Export zusammen mit dem verrückten japanischen Circuit Bender „By Haruo“, das könnte spitze werden. Hier genauere Infos zur Veranstaltung.

Hier noch ein Stück von der LP als Teaser.

 

rumpeln-Tourtagebuch, Tag 1

Mit dem ICE nach Köln, immer eine Reise wert. Seit vier Jahren gibt’s in seiner jetzigen Form das King Georg, ein ehemaliges „Miljö-Lokal“. Das Intérieur blieb weitgehend erhalten, nur dass es jetzt eine ziemlich gute Musikanlage gibt. Sehr interessante Atmosphäre. Kommende Attraktionen: Kerstin Grether und FSK, da fühlt man sich gleich zu Hause. Äußerst nettes und kompetentes Team! Wir kommen an, bauen auf, besichtigen unser Seventies-Zimmer (das King Georg ist auch ein Hotel) und steuern noch ein bisschen auf Domplatte und Ring herum.

Paar Leute mehr hätten schon erscheinen dürfen, aber die vielleicht zwanzig Anwesend waren dem Gerumpel sehr aufgeschlossen gegenüber, und das war an diesem Abend auch tatsächlich exquisit, mal was Neues durch die crispe Anlage! Gefilmt habe ich auch, mal sehen. Danach haben Anton und ich noch ein wenig Musik aus den Laptop geleiert, auch schön. Jetzt fahren wir weiter nach Darmstadt.

Ab Mittwoch wieder auf Tour: Rumpeln

Und ich mache den Begleitservice: Platten verticken, Rumschlägern und so. Mit dabei: Die endlich fertige Antifun-Arkestra-Doppel-LP!

Gestern im Farbenladen: pcn/t.v.shit live

Habe gestern mit Chris Nothaft im Farbenladen bei seiner und Riccardo Happichs Ausstellung clusterartig improvisiert, das war großartig! Anbei ein paar Fotos von Dr. Bier, cheers! Die Ausstellung kann man sich heute und am nächsten Wochenende noch anschauen, dann auch mit Abschlusskonzert von Residuum!

Die Ausstellung

 

Peel Slowly And Hear – Tatsachenbericht

Vergangenen Samstag war die große Volxvergnuegen-Sause zu Ehren von „The Worldwide Thundersound“, der Band, die es vielleicht nie gegeben hat (siehe hier).

Nachdem sogar die SZ einen großen Artikel im Bayernteil brachte, sind gar nicht so viele Leute gekommen, wie man befürchten hätte können, aber doch genug, um von einem ordentlichen Happening sprechen zu können. Zuerst brachten wir unser Hörspiel über die fiktive Münchener Underground-Band, garniert mit einer nicht ganz ernst gemeinten Slideshow inklusive mies geshoppter Bandfotos; kam gut an. Nach einer Pause ging dann die totgeglaubte Band zu Psychedelik-Visuals von Andy Sefzig auf die Bühne und bretterte ihr holpriges Programm durch, das in einer fast halbstündigen Improvisation kulminierte, während derer Trommeln umfielen, ein Kasten Bier nahezu leergeräumt und Séancen auf Sonic Youth und Ginsbergh gehalten wurden. Wow. Ein ziemlicher Spaß. Man könnte sich glatt ans Trommeln gewöhnen. Der Mitschnitt ist ziemlich großartig geworden dank Asmir Sabic, der uns verrückten Demenzkranken den perfekten Sound gezimmert hat trotz Problemen mit der Geige. Bald also auf CD!

Anbei ein kleines Bild vom Konzert courtesy of Hirnriss, der Rest demnächst auf der volxvergnuegen-Seite.!

Antifun Arkestra: Recorded at Salong

hier

Kommenden Dienstag: Antifun Arkestra im Salong

Am 10.1. ab acht bespielt das Antifun Arkestra den Salong der Akademie in München. Wir freuen uns sehr, dort Krach machen zu dürfen.

Blogs hier und hier,

Salong-Website hier.

Update: Das Bild für die Veranstaltung auch anbei. Danke an Isabella!